© Copyright

Über Uns

So kamen wir zum Hund

IMG_8968_edited.png
Früher habe ich viele Jahre aktiv Hundesport betrieben. Im Jahre 1990 faszinierten mich das Wesen und die Teamfähigkeit der Hunde so stark, dass mich immer mehr die ganze Spezies Hund in den Bann meiner Neugier nahm. Den Lohn meiner Bemühungen und Anstrengungen konnte ich schnell ernten. Sehr arbeitsfreudige Hunde und dementsprechend gute Arbeitsprüfungen gehörten über lange Zeit zu meinen stetigen Begleitern. Leider musste ich aber auch auf schmerzliche Weise durch den Hinschied meines über alles geliebten Deutschen Schäferhundes "Primo" erkennen, dass immer mehr Hunde nur ihres Aussehens wegen gezüchtet werden. Dem natürlich Wesen und der Gesundheit wird oft nur noch untergeordnete Beachtung geschenkt. 1990 hatte ich meine Zucht mit Deutschen Schäferhunden, 1993 kam ich per Zufall auf die Australian-Terrier, welche ich parallel dazu züchtete. Sein natürliches Verhalten und sein gesunder, robuster Körperbau haben mich dazu bewogen, ihn weiter zu erhalten. Mit dem Aufbau meiner Hobbyzucht habe ich mir einen grossen Wunsch, den ich schon in frühem Kindesalter gehabt habe erfüllen können. Wegen eines tragischen Schicksalsschlages gab ich schweren Herzens meine Hobbyzucht auf.
Nach vielen Jahren traf ich im Jahre 2018 auf die Barbets. Sie begeisterten mich sofort durch ihr Wesen. So finde ich nun wieder Motivation, mein Herzblut in den Erhalt dieser wundervollen Rasse zu stecken.
Familienfotomit%20hailey_edited.jpg
Schon seit ich denken kann, war ich von Hunden umgeben. Aufgewachsen inmitten der Hundezucht von meiner Mutter Gabi habe ich schon in frühen Jahren so viel ich nur konnte mitgeholfen. Nur der Schlaf brachte mich von den Hunden weg.
Als Teenager habe ich die Faszination Agility entdeckt. Zusammen mit unserer Australian-Terrier Hündin "Mandy" habe ich so manchen Parcours absolviert. Alle diese Erfahrungen haben das Band zwischen mir und den Hunden gestärkt.
Nach meinem Auszug von zu Hause konnte ich aus Platz- und Zeitgründen keinen eigenen Hund halten. Während dieser Zeit merkte ich, wie sehr ich einen treuen Begleiter vermisste. Der Wunsch, wieder einen Hund zu halten, wurde immer stärker.
Auf der Suche nach einem tollen Familienhund bin ich dann aufgrund des tollen Wesens auf die Barbets aufmerksam geworden. Für die Entscheidung haben wir uns - und das finde ich sehr wichtig - ganz viel Zeit gelassen und diverse Zuchtstätten besucht.
Die Freud war riesengross, als dann unsere Hailey bei uns in Waldkirch eingezogen ist. Die schönen Erlebnisse und Erfahrungen möchte ich zukünftig sehr gerne weitergeben.